Springe zum Inhalt

Der neue Trainer startet furios

Der FC Denzlingen gewinnt nach elf sieglosen Spielen beim SV Stadelhofen

Wo hat der neue Trainer Horst Bühler, Nachfolger der am vergangenen Donnerstag entlassenen Armin Jungkeit und Karsten Bickel, den Hebel angesetzt? Die Mannschaft war gegenüber dem 1:3 gegen den SV Linx auf zwei Positionen verändert. Simon Schweiger saß auf der Auswechselbank, Artur Fellanxa war gar nicht im Kader. Dafür rückten Erdogan Aldemir und Erdem Bayram in die Anfangsformation. Das hat beim 4:1-Sieg in Stadelhofen offensichtlich gut funktioniert. Bei noch fünf ausstehenden Spielen, daheim gegen Mörsch, Rielasingen-Arlen und Singen 04 und auswärts in Neustadt und Kuppenheim, sind die notwendigen Punkte machbar.

Der SV Linx ist mit seinem 4:1-Heimsieg gegen den FC Auggen dem direkten Aufstieg in die Oberliga einen wesentlichen Schritt näher gekommen. Konkurrent Freiburger FC unterlag beim 1. FC Rielasingen-Arlen mit 1:3 und hat nun fünf Punkte Rückstand zum Tabellenführer, kann allerdings noch das Nachholspiel beim FC Auggen austragen.