Springe zum Inhalt

Ein Traditionsverein in der Bredouille

Die meisten der Anhänger machen sich große Sorgen, andere können ihre Schadenfreude nicht verbergen. Der FC Emmendingen hat aus den bisherigen acht Spielen gerade einmal zwei Punkte geholt. In der vergangenen Saison waren es zum gleichen Zeitpunkt immerhin zwölf. "In Emmendingen riechts nach Bezirksliga", vermutete am Sonntag ein Besucher auf der Denzlinger Sitztribüne. Die mißliche Situation beim FC Emmendingen ist aktuell  vielerorts ein Thema, schließlich steht nicht der "SV Maleck" oder der "FC Suggental" mit dem Rücken zur Wand, sondern ein Traditionsverein, der auf viele sportliche Erfolge zurückblicken kann. Die Auftritte in Teningen und zuletzt gegen Tiengen waren katastrophal, auch wenn die vereinseigene Presse das trotzdem sehr positiv verkauft hat. Entscheidend helfen wird das allerdings kaum. Am Anfang der Runde und vor allem in den Pokalspielen hat das wesentlich besser ausgesehen. Noch sind 22 Spiele zu absolvieren, genügend Möglichkeiten also, das Punktekonto auf Vordermann zu bringen. Der Trainer sucht den Reset-Schalter. Ob Mark Costa die Kurve rechtzeitig kriegt?
Übrigens: In der Verbandsliga stehen derzeit mit Endingen, Stegen und Waldkirch drei Clubs aus dem Bezirk Freiburg auf einem Abstiegsplatz. Das würde am Ende bedeuten, daß vier Vereine aus der Landesliga absteigen müssen.

Der FC Denzlingen ist nach drei Siegen in Folge im vorderen Mittelfeld angelangt. Das 3:0 gegen den FSV RW Stegen ist zu deutlich ausgefallen, da liegt Stefan Schwär, der Trainer des Aufsteigers aus dem Dreisamtal nicht verkehrt. Sein Kollege Dino Saggiomo, allein verantwortlich, weil Horst Bühler in Urlaub ist, sieht das nicht so. Auf einem anderen Platz war er allerdings nicht. Tatsache ist, daß der FSV RW Stegen beispielsweise nach dem 0:1 zwei hochkarätige Chancen zum Ausgleich vergeigte.  Unverdient ist der Sieg des FC Denzlingen jedoch nicht.

In der Oberliga Baden-Württemberg werden dem SSV Reutlingen vermutlich noch in dieser Woche die drei Punkte endgültig abgezogen. Dann fährt der Bahlinger SC, in den letzten drei Spielen jeweils 3:0, am kommenden Samstag als Tabellenführer zum SGV Freiberg. Der FC 08 Villingen hat aus den letzten sechs Spielen sechzehn Punkte geholt. Trainer Jago Maric hat in seiner bisherigen Tätigkeit durchschnittlich 2,1 Punkte geholt. Wer das ausgerechnet hat, ist uns nicht bekannt. Der Erfolg beim FC Nöttingen wurde allerdings teuer erkauft, weil Stjepan Geng mit einer Knieverletzung lange ausfallen wird. Der FC 08 Villingen ist weiterhin auf der Suche nach einer Kaderverstärkung, hat sich aber zunächst einmal gegen die Verpflichtung eines Kroaten entschieden. "Wir holen nur Spieler, die auch arbeiten wollen!"