Springe zum Inhalt

Zwei Spielabbrüche und eine Schlägerei

Betroffen sind die Bezirke Oberrhein und Offenburg

Im Bezirk Oberrhein wurde kurz vor der Pause das A-Junioren-Bezirksligaspiel zwischen dem FC Bad Säckingen und der SG Zell-Schönau abgebrochen. Der Schiedsrichter fühlte sich vom Trainer der Gastgeber bedroht. Ob das wirklich so war, darüber gibt es verschiedene Aussagen. Der Trainer des FC Bad Säckingen hatte von Anfang an den Eindruck, daß konsequent gegen seine Mannschaft gepfiffen wird. Bereits die Paßkontrolle sei nicht reibungslos über die Bühne gegangen.

Im Bezirk Offenburg wurde das Kreisliga-A-Spiel zwischen Windschläg und Zell-Weierbach vorzeitig beendet. Der Schiedsrichter gab kurz vor Schluß einen Foulelfmeter für die Gäste und wurde daraufhin beleidigt und bespuckt. Das Spiel war danach beendet.

Ärger gab es nach dem Schlußpfiff in der Kreisliga B zwischen dem SV Rust und dem FC Lahr-West. Zuschauer der Gäste stürmten auf den Platz. Dadurch gab es eine Massen-Schlägerei mit letztlich zwei Verletzten. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an.