Springe zum Inhalt

Der Bezirksligist SV RW Glottertal hat wohl einen Nachfolger für Trainer Jan Ernst gefunden. Massimo Capezzera, derzeit Trainer bei den Verbandsliga-A-Junioren des FC Emmendingen, soll in der kommenden Saison im Glottertal wirken. In welcher Spielklasse ist unklar, den der SV RW Glottertal steht nach zwei Aufstiegen in Folge aktuell auf einem Abstiegsplatz in der Bezirksliga.

Testspiel um 19.00 Uhr:
SV RW Ballrechten-Dottingen - SpVgg. Untermünstertal
Schiedsrichter: Yannick Pelka (Freiburg)
Assistenten: Oliver Heidenreich (Heimbach) und Milan Drehmann (Freiburg)

Mittwoch, 20. Februar 2019, 19.15 Uhr:
FC Denzlingen - FC Freiburg-St. Georen
Schiedsrichter: Martin Wilke (Merzhausen)
Assistenten: Lukas Kefer (Teningen) und Yannick Pelka (Freiburg)

Um 19.30 Uhr:
SV Kirchzarten - FSV RW Stegen
Schiedsrichter: Daniel Roeder (March-Hugstetten)
Assistenten: Nico Nemtinov (March) und Gabriel Lewandowski (Bad Krozingen)

Der Bahlinger SC war bei Normannia Gmünd eine Klasse besser
Der FC 08 Villingen holt in Freiberg nach der Pause ein 0:2 auf
Der SV Oberachern verliert etwas unglücklich bei den Stuttgarter Kickers
Der SV Linx überzeugt gegen den Favoriten SSV Reutlingen

Der Start nach der Winterpause ist dem Bahlinger SC gelungen. Das 4:1 bei Normannia Gmünd war der vierte Auswärtssieg. Die Gastgeber waren mit wenigen Ausnahmen in der Anfagsphase chancenlos. Der Abstand zu Rang zwei beträgt sechs Punkte, zum Spitzenreiter Stuttgarter Kickers sind es sieben. Da ist noch vieles machbar. Am kommenden Samstag kommt die Neckarsulmer SU an den Kaiserstuhl. Das Hinspiel gewann der Bahlinger SC mit 5:0.

Beim FC 08 Villingen standen in Freiberg die Neuzugänge Umut Sönmez (Sturm) und Sanoussy Balde (Mittelfeld) in der Anfangsformation. Der bisherige Tabellenführer hatte vor 550 Zuschauern auf dem Kunstrasen den besseren Start und führte bis zur Pause mit 2:0. Die Gastgeber sollen dabei auch von einer zweifelhaften Elfmeterentscheidung von Schiri Marvin Maier aus Windschläg profitiert haben. In der zweiten Spielhälfte bot der FC 08 Villingen eine tadellos Leistung. Am Ende lag sogar noch ein Sieg in Reichweite. Der FC 08 Villingen spielt am kommenden Samstag gegen den FV Ravensburg. Hinspiel: 2:1

In Linx konnten sich 450 Besucher von der Heimstärke der eigenen Mannschaft überzeugen. Der SV Linx siegte gegen den SSV Reutlingen völlig verdient mit 3:1, obwohl Torjäger Adrian Vollmer wegen fehlendem Training zunächst auf die Auswechselbank beordert wurde. Dominik Kaiser erzielte seinen ersten Treffer für den SV Linx. Der SSV Reutlingen kombinierte vor allem in der ersten Spielhälfte gut, ließ jedoch einige Chancen liegen. Trainer Sascha Reiss hatte von einem Punkt geträumt, jetzt sind drei daraus geworden. "Davon habe ich nicht geträumt, aber jetzt weiß wohl jeder Gegner, was es heißt, in Linx zu spielen". Der SV Linx steht am Samstag die schwere Aufgabe beim FSV 08 Bissingen bevor. Hinspiel: 1:4

Die einzige Niederlage aus südbadischer Sicht bezog der SV Oberachern vor 2380 Zuschauern (Tagesrekord) beim neuen Tabellenführer Stuttgarter Kickers. Der Ex-Bundesligist mußte lange zittern, bis der 1:0-Sieg in trockenen Tüchern war. Das entscheidende Tor fiel nach einer Einzelleistung von Lhadij Badiane nach einer guten Stunde. Zehn Minuten später hatte der SV Oberachern eine Riesenchance zum 1:1. Spieler Gabriel Gallus: "Das war unser bestes Auswärtsspiel in den vergangenen vier Jahren!" Der SV Oberachern wartet allerdings noch auf den ersten Auswärtspunkt in dieser Saison. Zum nächsten Spiel kommt der 1. CfR Pforzheim. Hinspiel: 0:3

Die Torjäger in der Oberliga Baden-Württemberg:
1. Marcel Sökler (SGV Freiberg) 20 Tore, davon 1 Elfmeter
2. Kevin Dicklhuber (1. Göppinger SV) 14 Tore, davon 3 Elfmeter
3. Adrian Vollmer (SV Linx) 12 Tore
Mijo Tunjic (Stuttgarter Kickers) 12 Tore, davon 2 Elfmeter
4. Marco Rubio (SV Linx) 10 Tore, davon 2 Elfmeter
5. Tobias Klein (Bahlinger SC), Benedikt Haibt (FC 08 Villingen),
Cristian Giles Sanchez (SSV Reutlingen), Lukas Lindner (FSV 08 Bissingen)  9 Tore
6. Santiago Fischer (Bahlinger SC) 8 Tore,
Gabriel Gallus (SV Oberachern) 8 Tore (davon 4 Elfmeter)

Der neue A-Junioren-Trainer soll in den nächsten Tagen feststehen

Cheftrainer Mark Costa und sein Co Marc Binder sind auch in der kommenden Saison für die erste Mannschaft des FC Emmendingen tätig, das teilte der Vorsitzende Renzo Düringer in einer Pressemitteilung mit. Wir haben unlängst bereits darüber berichtet. Diese Vereinbarung gilt auch für die Bezirksliga. Eine Veränderung wird es dagegen auf der Trainerbank der zweiten Mannschaft geben. Daniel Reisle kehrt zu seinem Heimatverein zurück, für den er sämtliche Jugendteams durchlaufen hat. Als Trainer fungierte er bereits beim SV Bombach, FV Hochburg-Windenreute und bei den Reserveteams der SG Wasser-Kollmarsreute und dem SV Heimbach. Demnächst wird der neue Trainer für die A-Junioren in der Verbandsliga präsentiert.

Jan Ernst (42) hört am Ende dieser Saison nach drei sehr erfolgreichen Jahren (zwei Aufstiege) beim Bezirksligisten SV RW Glottertal auf. Davor war Jan Ernst drei Jahre beim FC Weisweil in der Trainerfunktion.

Alex Fischinger, Trainer beim FC Schonach, steht vor einer Vertragsverlängerung beim Landesligisten der Staffel 3.

Die Gemeinde Neuenbürg liegt im Enzkreis und hat etwa 8000 Einwohner. Der Fußballclub, gegründet 1909, spielt in der untersten Liga mit wenig Erfolg. Für die Posten des Kassierers und des Schriftführers konnte niemand gefunden werden, Jetzt haben die Mitglieder beschlossen, daß der Verein, kein Vermögen und keine Verbindlichkeiten, mit sofortiger Wirkung aufgelöst wird. Die Spieler sind sofort für andere Vereine spielberechtigt.

Oliver Preiser, seit 1999 im Vorstand und seit 2013 Vereinschef, ist beim Verbandsligisten überraschend zurückgetreten. Die Gründe für diesen Schritt seien ausschließlich gesundheitliche Überlegungen. Der FC Radolfzell steht sportlich gut da, der Verein ist nach Jahren der Konsolidierung fast schuldenfrei und plant den Bau eines neuen Vereinsheimes.  Oliver Preiser weiß, daß auch in Radolfzell ein Nachfolger nicht leicht zu finden ist.

Der FC Emmendingen richtet am 1. Juni 2019 die Bezirkspokalendspiele der B- und A-Junioren aus. Dafür hatten sich mehrere Vereine beworben. Weiterhin wurde nach dem dreitägigen Trainingslager in Zell a. H. bekannt, daß Trainer Mark Costa und sein Co. Manuel Binder auch in der kommenden Saison den FC Emmendingen betreuen werden. Welche Spieler dann zur Verfügung stehen, möglicherweise in der Bezirksliga, ist zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch offen.

Die Junioren-Futsal-Endrunde wird an diesem Samstag und Sonntag in der Emmendinger Karl-Faller-Halle ausgetragen.

Beim FC Waldkirch hört Trainer Daniel Kreisl am Ende der Saison aus beruflichen Gründen auf. Darüber wurde in der BZ bereits berichtet. Mit insgesamt fünf Neuzugängen, durchweg aus unterklassigen Vereinen, soll davor der Klassenerhalt in der Verbandsliga geschafft werden. Unterdessen ist der neue Sportvorstand Alex Koch auf der Suche nach einem neuen Trainer. Josef Kassassir, der zuletzt nicht mehr zum Kader gehört hatte, soll sich dem FV Sasbach angeschlossen haben. Dieser Verein hat noch in dieser Saison zwei Ziele: Wiederaufstieg in die Bezirksliga und der Gewinn des Bezirkspokales.

Der einstige Verbandsligist SV Stadelhofen, stand vor dem Aufstieg in die Oberliga, kämpft in der Landesliga gegen den Abstieg. Trainer in der kommenden Runde, egal in welcher Liga, wird Heinz Braun, derzeit noch in Diensten des Verbandsligisten Kehler FV. Als Co-Trainer wird Torjäger Valon Salihu fungieren.

Markus "Käpps" Armbruster, stand vor einigen Jahren auch beim FC Denzlingen im Tor, trainiert in der kommenden Saison den VfR Hornberg in der Kreisliga A. Serge Schallon, einige können sich sicher noch an den früheren Spielmacher beim SV Linx erinnern, wird als Trainer in der Kreisliga B beim FV Bottenau tätig.

Landesligist FSV Rheinfelden hat den Franzosen Lionel Guy Schott an Land gezogen. Der 32jährige Mittelfeldspieler kommt vom elsässischen FC Brunstatt. Der Franzose wurde beim FC Basel ausgebildet und spielte für SR Delemont in der zweithöchsten Liga in der Schweiz.

Aldin Coric, vom Freiburger FC U19 gekommen, und Kerem Aytekin, ebenfalls vom Freiburger FC, wollen den FC Emmendingen am Ende der Saison wieder verlassen.

Mittwoch, 17. April 2019, 19.30 Uhr
SFE Freiburg (KLA) - SpVgg. Gundelfingen-Wildtal (KLA)

Donnerstag, 18. April 2019, 18.15 Uhr
FV Sasbach - SV BW Waltershofen

BEZIRKSPOKAL FRAUEN Viertelfinale
Sonntag, 10. März 2019, 12.00 Uhr
SG Herbolzheim - SG Jechtingen-Kiechlinsbergen in Herbolzheim

Um 12.30 Uhr:
PTSV Jahn Freiburg - SFE Freiburg

Um 15.00 Uhr:
SG Oberried - SpVgg. Buchenbach

Um 17.30 Uhr:
SC Echstetten - FC Neuenburg

Gustel Riesterer feiert in Freiburg seinen 87. Geburtstag, bei außerordentlich guter Gesundheit. An Ihn können sich nur die etwas älteren Fußballer erinnern. Gustel Riesterer spielte beim ASV Freiburg (damals 1. Amateurliga), von 1959 bis 1961 beim FC Basel und danach bis 1968 bei den Sportfreunden in Freiburg. Trainerstationen waren der SV Tunsel, Bollschweil-Sölden und Ehrenstetten. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute!

Im November des vergangenen Jahres wurde das Bezirksliga-Spiel zwischen dem SC Konstanz-Wollmatingen und Anadolu Radolfzell vorzeitig abgebrochen. Danach gab es in der Schuldfrage große Diskussionen. Der "Südkurier" hatte darüber ausführlich berichtet. Vor einigen Tagen wurde nun eine Kopie dieses Artikels mit Hetzparolen (beispielsweise "Moslem-Schweinezeug" oder "Abartig, wie sich dieses Muselzeug hier aufführt") versehen und in den Vereinsbriefkasten des Türkischen SV Konstanz befördert. Die Verantwortlichen des Vereines haben die Sache der Polizei übergeben und Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet.

Nicht nur der SC Pfullendorf trauert um seinen ehemaligen Manager Hans-Hermann Krane, der im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Dieser Mann hat den SC Pfullendorf geprägt und war wesentlich am sportlichen Aufstieg beteiligt. Viele Jahre spielte der SC Pfullendorf in der dritthöchsten Liga. Hans-Hermann Krane wirkte ehrenamtlich und brachte beträchtliche Eigenmittel in den Verein. Eine Verpflichtung aus der hiesigen Region: Torjäger Pascal Stadelmann wechselte 2008 vom FC Emmendingen zum SC Pfullendorf. Stolz war Hans-Hermann Krane darauf, daß die erste Trikotwerbung mit dem damaligen Hauptsponsor ALNO vom südbadischen Fuballverband genehmigt wurde.

Die Ringer des Verbandsligisten haben Hans Kretschmann als Greco-Trainer verpflichtet. Damit hat Trainer Patrick Mühlke die erforderliche Unterstützung und kann sich verstärkt dem Freistil-Training widmen. Hans Kretschmann war früher beim SV Eschbach und zuletzt Trainer bei der RKG Freiburg in der Bundesliga. Das hat der AC Gutach-Bleibach mitgeteilt.

Der Oberligist FC 08 Villingen hat dem früheren kamerunischen Nationalspieler Somen Tchoyi abgesagt. Der 35-Jährige hat im Testspiel am vergangenen Samstag zwar technisch hervorragende Fähigkeiten bewiesen, im läuferischen Bereich würde es jedoch nicht für die Oberliga reichen. Der FC 08 Villingen ist weiterhin auf der Suche für den offensiven Bereich.

Die Spiele um den Aufstieg in die Verbandsliga sind ausgelost. Am 8., 9. oder 10. Juni 2019 spielen zunächst die Vizemeister der Staffel 3 und der Staffel 1 gegeneinander. Die weiteren Termine: 15./16. Juni und 20. Juni 2019.

Der SV Linx professionalisiert sich weiter. Ab sofort ist ein Medienkoordinator tätig, Hauptansprechspartner für alle Pressefragen. Die Spieler Adrian Vollmer, Dennis Kopf und Sinan Gülsoy haben ihre Verträge bereits verlängert. Das ist einer Mitteilung des Oberligisten zu entnehmen.

Der FC Königsfeld freut sich. Der Schwarzwald-Bezirksligist darf ein dreitägiges Trainingslager bei der TSG 1899 Hoffenheim absolvieren. Auf einem Kunstrasenplatz neben dem Dietmar-Hopp-Stadion und in der Soccerhalle.

Der SGV Freiberg, Tabellenführer in der Oberliga, hat den Vertrag mit Torjäger Spetim Muzluikaj um ein weiteres Jahr verlängert.

Am Freitag und Samstag hatte der SBFV zur überbezirklichen Tagung ins Sporthotel nach Saig eingeladen. Aufregungen bei den einzelnen Themen gab es nicht, berichtet ein Teilnehmer. Der Austragungsort für das diesjährige Pokalendspiel steht noch nicht fest, Bewerbungen sind deshalb noch möglich. Was den Rahmenterminkalender betrifft, gab es keine besonderen Diskussionen. Ein Thema war die Spieberechtigung der U23 in der Oberliga. Das ist in den drei Verbänden unterschiedlich geregelt und betrifft ab und zu den FC 08 Villingen. Hauptattraktion war deshalb vielleicht die Nachspielzeit im Hotelzimmer des FC Teningen. Dort waren offenbar erneut die Vertreter des Bahlinger SC federführend, wie in den Jahren zuvor. Der Vorsitzende Dieter Bühler soll dafür im kommenden Jahr eine besondere Ehrung erhalten.