Springe zum Inhalt

FC Nöttingen (8.) - SV Spielberg (16.) - SR: Andreas Reuter (Heidelberg)
1. CfR Pforzheim (13.) - FC 08 Villingen (2.) - SR: Philipp Reitermayer (Karlsruhe)
Das sechste Spiel innerhalb von 18 Tagen für den FC 08 Villingen. Der 1. CfR Pforzheim blieb bisher hinter den Erwartungen zurück, steht jedoch im Finale des BFV-Pokales gegen den Karlsruher SC in Nöttingen. Dem FC 08 Villingen fehlen die Torjäger Nedzad Plavci (gesperrt) und Cristian Giles (verletzt).

Kreisliga A Staffel 1 um 19.00 Uhr:
SC Kiechlinsbergen (5.) - SV Breisach (7.)
Schiedsrichter: Dominik Schätzle (Herbolzheim)

VfR Ihringen (10.) - SV Burkheim (4.)
Schiedsrichter: Josef Mourad (Freiburg)

Kreisliga A Staffel 2 um 19.30 Uhr:
SV Kappel (15.) - FC Portugiesen Freiburg (17.)
Schiedsrichter: Dennis Häringer (Umkirch)

Timo Fesenmeier aus der March war Leiter des Spitzenspieles der Landesliga Staffel III zwischen dem SC Pfullendorf und dem FC 08 Villingen II. Das Spiel endete vor 400 Zuschauern 1:1. Einige Minuten vor Spielende hat Timo Fesenmeier aufgeräumt. Zwei Rote und eine Gelb-Rote für die Spieler, beide Trainer mußten mit Rot auf die Tribüne.

Alle Fraktionen des Stadtrates stellten sich hinter die Investitionen, die ein möglicher Aufstieg erfordert. Das seien zwar hohe Ausgaben, doch für den Verein und die ganze Region wichtig. Erfolgreiche Vereine seien ein Aushängeschild, die zum Standortfaktor beitragen. Auch die Grünen sprachen sich für die Pläne aus, auch wenn es in der Fraktion Gegner gibt.

Unlängst war die Vereinsführung des Oberligisten FC Nöttingen mit der Arbeit ihres Trainers Dubravko Kolinger (42) noch sehr zufriede. Jetzt hat der Oberligist mitgeteilt, daß der Vertrag des Trainers nicht verlängert wird. Möglicherweise hat die ganz schwache Leistung der Mannschaft am vergangenen Mittwoch gegen den Abstiegskandidaten SV Sandhausen II diese Entscheidung beeinflusst.

Im Halbfinale um den BFV-Pokal gewann der Drittligist Karlsuher SC vor 14.500 Zuschauern gegen den Regionallligisten SV Waldhof Mannheim mit 4:0 (1:0) und trifft im Finale auf den Oberligisten 1. CfR Pforzheim. Rund um das Spiel kam es zu Ausschreitungen mit Festnahmen und mehreren verletzten Polizisten.

Das Verbandssportgericht hat die Berufung des FC 08 Villingen gegen die Sperre des Spielers Nedzad Plavci verworfen, die Sperre wurde allerdings in eine Spielsperre umgewandelt. Damit kann Nedzad Plavci in den letzten drei Oberligaspielen und im Pokalfinale gegen den SV Linx eingesetzt werden.

Der Oberligist hat für die kommende Saison weiter aufgerüstet. Der 28-jährige Mittelfeldspieler Patrick Haag kommt vom Südwest-Oberligisten Arminia Ludwigshafen, davor bei Jahn Regensburg und Waldhof Mannheim. Patrick Haag studiert an der Polizeifachhochschule in Schwenningen und hat in Villingen einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Der Trainer des SV Karsau (Kreisliga A/Oberrhein) hat kurzfristig die Brocken hingeschmissen. "Vier Mann im Training, dafür ist mir der Aufwand und die Zeit zu schade!"

Nedzad Plavci spielt in der kommenden Saison nicht mehr für den FC 08 Villingen. Der Oberligist verzichtet auf das Spielrecht seines Torjägers und löst den Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen auf. Nedzad Plavci hatte zwei Verträge unterschrieben. Ob damit die zweimonatige Sperre aufgehoben wird, ist eine andere Sache. Eine Rücknahme des Urteiles sei nicht möglich, sagt das Bezirkssportgericht. Über den Einspruch ist allerdings noch nicht entschieden.

Das hat offenbar nicht lange gedauert, die Meldung im Regioamateur hat vielleicht Wirkung gezeigt. Ausstieg in der vergangenen Woche bei den punktlosen Landesliga-A-Junioren des FC Denzlingen, in der kommenden Saison vielleicht Trainer beim FC Bötzingen. Der Ex-Verbandsligist ist aktuell Tabellenletzter in der Kreisliga B. Das könnte für Samer Khaleel, der noch nicht endgültig zugesagt hat,  eigentlich eine interessante Aufgabe werden.

Trainer Alfons Higl hört am Ende der Saison beim Bahlinger SC auf und hat das unlängst offiziell mitgeteilt. Seither fragen sich viele Fußballfans, wer eigentlich die Nachfolge beim Oberligisten antreten könnte. Viele Kandidaten für diesen Posten gibt es zumindest in der hiesigen Region sicher nicht. Einiges deutet jetzt darauf hin, daß es auf eine Lösung aus dem eigenen Stall hinauslaufen wird. Dennis Bührer, aktuell Co-Trainer bei Alfons Higl, könnte der neue Mann auf der Kommandobrücke im Kaiserstuhlstadion sein.

Die Kaiserstühler sollen sich weiter international verstärkt haben. Gildas Asongwe, früher beim FC Waldkirch und beim Freiburger FC, kommt zum SV Jechtingen, der weiterhin gute Chancen auf den Aufstieg in die Kreisliga A sieht. Gildas Asongwe zog sich beim Freiburger FC eine schwere Kopfverletzung zu und mußte lange pausieren.

Stefan Bühler, sportlicher Leiter bei der SG Wasser-Kollmarsreute, muß auf Torhütersuche gehen. Nach Michael Blattmann (FC Sexau) zieht es Lars Lehmann zur SG Simonswald.

Nedzad Plavci soll ab sofort für zwei Monate bis zum 8. Juni 2018 gesperrt werden. Der Torjäger des Oberligisten FC 08 Villingen hat zwei Verträge unterschrieben, für gleich drei Jahre beim Verbandsligisten 1. FC Rielasingen-Arlen und später auch bei seinem aktuellen Verein. Damit wäre Nedzad Plavci in den restlichen Oberligaspielen und beim Pokalfinale gegen den SV Linx nicht dabei. Der FC 08 Villingen legt Einspruch beim Verbandssportgericht ein. Damit kann Nedzad Plavci am Mittwoch gegen den Bahlinger SC eingesetzt werden.

Der FC 08 Villingen hat sich mit der 0:2-Niederlage in Göppingen aus dem Oberliga-Titelrennen verabschiedet, denn der Rückstand auf den Tabellenführer TSG Balingen beträgt inzwischen zehn Punkte. Die Schwarzwälder haben auch den letzten sechs Spielen nur fünf Punkte geholt. Platz zwei, der zu den Aufstiegsspielen in die Regionalliga berechtigt, ist allerdings noch in Reichweite.

Der FC 08 Villingen hat beim FC Bad Dürrheim gewildert. Vom Verbandsligisten kommen Nico Tadic und Ali Sari zum Oberligisten.

Seit Mitte der vergangenen Woche ist Samer Khalil nicht mehr Trainer der A-Junioren des FC Denzlingen in der Landesliga. Am Wochenende gab es im sechzehnten Spiel die sechzehnte Niederlage: 1:9 beim PTSV Jahn Freiburg. Vor seinem Engagement beim FC Denzlingen war der 38jährige Jordanier erfolgreich Trainer beim SV BW Waltershofen in der Kreisliga A und scheiterte in der Relegation am SV Kenzingen. Seine beste sportliche Zeit hatte Samer Khaleel beim FC Emmendingen mit dem Aufstieg in die Amateuroberliga. Leider verhinderte eine schwere Verletzung eine richtige Karriere im Profibereich. Samer Khaleel ist jetzt sicher für eine neue Traineraufgabe bereit.

Wolfgang Stolpa saß beim Derby gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen noch auf der Trainerbank des FC Radolfzell. Nach Spielende wurde bekannt, daß Wolfgang Stolpa bereits in dieser Woche das Traineramt beim abstiegsbedrohten FC Singen 04 übernimmt. Der FC Radolfzell, der sein Saisonziel bereits erreicht hat, beförderte umgehend den Co-Trainer zum Chef. Wolfgang Stolpa ist auch als Torwarttrainer beim FC Schaffhausen angestellt und konnte bisher nicht bei jedem Spiel dabei sein. Das muß jetzt auch der FC Singen 04 einkalkulieren. Das Derby sahen übrigens 1000 Zuschauer.

Der SV Obereschach verlor in der Landesliga Staffel 3 mit 1:9 gegen den FC Schonach. Nach kurzer Bedenkzeit hat der Trainer das Handtuch geschmissen.

Mario Ketterer, der Sportliche Leiter des Oberligisten FC 08 Villingen glaubt, daß es aufgrund der finanziellen Möglichkeiten sehr schwierig wird, die Verträge der beiden Spanier Pablo Gil und Cristian Giles zu verlängern. Zukünftig will der FC 08 Villingen keine Spieler aus dem Ausland holen. Zu teuer! Kollege Merchan de Antonio spielt übrigens beim FC Denzlingen.

Michael Schindler wechselt vom SV Stadelhofen zum SV Linx. Der heute 25-jährige Mittelfeldspieler spielte bis zur U19 beim SC Freiburg und ging von dort zum FC Denzlingen. Zuletzt spielte Michael Schindler vier Jahre beim SV Stadelhofen.