Springe zum Inhalt

2:0-Sieg im Finale gegen den Bezirksligisten SV Oberwolfach

Halbfinale:
SV Oberwolfach - FV Herbolzheim 4:3 nach Neunmeterschießen
FC Denzlingen - SV Jechtingen 6:1

Viertelfinale:
SG Simonswald - SV Jechtingen 3:5
SV Oberwolfach - FC Denzlingen II 6:4 nach Neunmeterschießen
FV Herbolzheim - FC Teningen 3:1
SF Elzach-Yach - FC Denzlingen I 2:5

Übrigens: Rino Saggiomo war der gewohnt wichtige Akteur auf dem Hallenboden und zwischen den Spielen hinter der Biertheke. "Alles für den FC Denzlingen!"

Viele Funktionäre und Spieler im Amateurbereich kennen ihn. Der langjährige Geschäftsführer und Pressewart des FC Emmendingen wird an diesem Sonntag 80 Jahre alt. Willy Trost war viele Jahre Stadtrat in Emmendingen und Sportmitarbeiter der Badischen Zeitung. Weiterhin viel Glück und vor allem eine gute Gesundheit!

Karsten Bickel hört am Ende der Saison beim Verbandsligisten FC Denzlingen auf und trainiert in der kommenden Saison den SV Mundingen, hoffentlich in der Kreisliga A. Dirk Steigert, spielt aktuell in der II. Mannschaft des FC Denzlingen, geht als spielender Co-Trainer mit. Der Vertrag mit Trainer Armin Jungkeit wird der Verbandsligist verlängern. Ihm zur Seite steht zukünftig Roberto Palermo, der auch in andere Aufgaben eingebunden wird. Alexander Ernst wird sportlicher Leiter und bleibt Co-Trainer, wie der FC Denzlingen in einer Presseerklärung mitgeteilt hat. Der FC Denzlingen will vor allem die A-Junioren stärken. Roberto Palermo war beim Bahlinger SC (2. Mannschaft und A-Junioren) und beim SV Solvay Freiburg bereits als Trainer tätig.

Der Oberligist FV Ravensburg verliert überraschend noch den Mittelfeldspieler Burak Coban an den Regionalligisten FC Memmingen. Weil Burak Coban einen Vertrag hat, müssen sich beide Vereine noch über die Höhe der Ablösesumme einigen. "Sportlich tut uns dieser Weggang weh, menschlich eher nicht", sagt der Sportliche Leiter, der nicht davon ausgeht, daß jetzt noch ein Ersatz gefunden wird.

Information für den Regioamateur:
Die zuletzt im Amt gewesene Jugendleitung, namentlich Kirsten Wolter und Emiliano Santeusanio, ist im Dezember des vergangenen Jahres zurückgetreten, nachdem sich zuletzt im Verhältnis zu anderen Vorstandsmitgliedern unüberbrückbare Meinungsdivergenzen offenbart haben. Beide sahen sich nicht mehr in der Lage, ihre Ämter nach den für sie geltenden Maßstäben auszuüben, so dass für sie nur noch die Möglichkeit des sofortigen Rücktritts bestand. Kirsten Wolter und Emiliano Santeusanio sehen sich zur Vermeidung von Missverständnissen und Störungen des Informationsflusses zwischen dem Verein und Außenstehenden wie beispielsweise Eltern und Institutionen veranlasst, über die Presse darüber zu informieren, nachdem sie in den letzten Tagen insbesondere von Eltern weiterhin als Jugendleitung angesprochen und mit den Anliegen der Eltern beziehungweise ihrer Kinder konfrontiert worden sind. Die Jugendabteilung wird aber nicht „ohne Kopf“ bleiben, denn Jürgen Rinderlin und Sabine Dufner werden die Aktivitäten der Jugendabteilung kommissarisch und damit vorübergehend leiten und koordinieren. Ihre Kontaktdaten finden sich auf der Homepage des FCD. An dieser Stelle danken Kirsten Wolter und Emiliano Santeusanio allen, die durch ihr Engagement zum Funktionieren des Vereins beigetragen haben.

Denzlingen, 17.01.2018
Kirsten Wolter, Emiliano Santeusanio

Der SV Triberg macht nach acht Jahren in der ersten und zweiten Ringer-Bundesliga vorerst Schluß und startet einen Neuanfang in der Verbandsliga. Dort will der Verein die eigenen Talente entwickeln. "Wenn man die Tasse nicht leert und immer mehr einschenkt, läuft irgendwann alles über!"

Der ASV Urloffen, kein Punkt in der abgelaufenen Runde, bleibt dagegen nach langen Überlegungen in der 1. Bundesliga. Der absolut "bundesligataugliche Zuschauerschnitt" soll gehalten werden.