Springe zum Inhalt

Der Oberligist steht offenbar kurz vor einer Verpflichtung des 35jährigen Somen Tchoyi, einem ehemaligen kamerunischen Nationalspielers. Der Mittelfeldspieler hat eine bewegte Karriere bereits hinter sich. Bei West Bromwich Albion in der Premier League, bei Red Bull Salzburg mit sieben Spielen in der Europa League, in Indonesien und 2013 beim FC Augsburg. "Das ist eine echte Rakete", schwärmt Arash Yahyaijan, der Sportchef des FC 08 Villingen. Somen Tchoyi soll bereits im ersten Testspiel an diesem Wochenende sein Können zeigen.

Erhard Bender, viele Jahre Spieler und auch Trainer beim Bahlinger SC, danach Trainer beim FC Emmendingen, feiert am Samstag den 64. Geburtstag.
Markus Breisacher, lange Zeit Sportlicher Leiter beim FC Teningen, wird am Sonntag 48 Jahre alt.
Beiden Jubilaren herzliche Glückwünsche und weiterhin alles Gute! Markus Breisacher wünschen wir baldigen Erfolg für seinen FC Schalke 04.

Florian Kneuker hat beim Offenburger FV seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert, zur Freude der Verantwortlichen. Der 36-Jährige kam zu Beginn dieser Runde zum aktuellen Tabellendritten. Davor war Florian Kneuker, sicher noch mit weiteren Ambitionen,  bei der U19 der TSG Hoffenheim Co-Trainer, bei Julian Nagelsmann. Seine Stationen als Spieler: PTSV Jahn Freiburg, SV Kirchzarten, Offenburger FV, VfR Hausen, FC Emmendingen und Freiburger FC. Verlängert haben auch einige Spieler, darunter Marco Petereit und Fabian Herrmann. Beide haben bisher jeweils zehn Treffer für den Offenburger FV erzielt.
Beim TuS Oppenau, Tabellenletzter in der Verbandsliga, bleibt Trainer Christian Seger trotz des drohenden Abstieges an Bord.

 

Saig, 11.-12.01.2019

Vergangenes Wochenende lud der VSA zum in dieser Form erstmals veranstalteten Nachwuchslehrgang für uns Schiedsrichter der Landesliga und bot somit die Gelegenheit, vor dem Rückrundenstart nochmals die Sinne zu schärfen und einen grossen Input für die kommenden Aufgaben mitzunehmen.
Nach der Anreise und Abendessen eröffnete VLW Andreas Klopfer den Lehrgang mit dem Programmpunkt Konformitätstest: Nacheinander wurden knifflige Spielsituationen aus den verschiedensten Ligen dieser Welt angeschaut und bewertet. Nach der ausgiebigen Analyse der Szenen referierte der BSO des Bezirks Hochrhein Ralf Brombacher zum Thema Spielmanagement und Persönlichkeit. In wie im Flug vorbeigehenden knapp neunzig Minuten wurde uns dargestellt, was einen Schiedsrichter ausmacht, der jeder Situation gewachsen ist und wie man anhand der richtigen Vorbereitung zu dieser mentalen Stärke auf dem Platz gelangt. Gepaart mit Beispielen der nationalen und internationalen Schiedsrichterelite und auch Spielszenen stammend aus dem südbadischen Fussballverband rundete Ralf den interessanten Vortrag ab und beendete den ersten Lehrgangstag.
Pünktlich um 09:00 Uhr begann der zweite Lehrgangstag. In Gruppen erarbeiteten wir das richtige Verhalten und Auftreten eines Schiedsrichters vor, während und nach dem Spiel. Nachdem die jeweiligen Gruppen ihre Ergebnisse vorgestellt haben interpretierte Andreas diese noch detailliert. Somit kamen wir alle gemeinsam auf einen Nenner und verständigten uns darauf, wie ein Schiedsrichter der Landesliga aufzutreten hat.
Somit gingen die zwei spannenden Tage in Saig zu Ende, gerüstet für die Rückrunde wurde nach dem Mittagessen die Heimreise angetreten.

SÜDBADISCHER FUSSBALLVERBAND e.V.
Steffen Fante
Schriftführer VSA

Sportchef Mark Bosselmann, der seinen Rückzug zum Saisonende mehrfach angekündigt hatte, bleibt dem SV Oberachern erhalten. Nach intensiven Gesprächen mit der Vereinsführung wurde nun eine Einigung erzielt. Die Sponsoren bleiben jetzt an Bord, ein neuer Geldgeber wurde noch hinzugewonnen. Der SV Oberachern will auch in der kommenden Saison mit seinen beiden Mannschaft in der Oberliga und in der Landesliga an den Start gehen. Von einem Rückzug ist also nicht mehr die Rede. Das freut sicher die abstiegsbedrohten Vereine in der Verbandsliga.

Ab sofort übernehmen Robert Kerek (bisher Co-Trainer) und Mitat Berisha (zuletzt Pause) die Trainingsleitung beim Bezirksligisten SC March. Außerdem kommt der Spieler Jannis Steimle vom Bahlinger SC II zurück in die March.

Der Oberligist FC 08 Villingen hat jetzt einen weiteren Spieler fest verpflichtet. Den 23jährigen Mittelfeldspieler Sanoussy Balde, zuletzt sechs Monate in den USA, davor 17 Pflichtspiele für Altona 93 in der Regionalliga Nord.

Der SV Opfingen hat in den bisherigen Spielen gerade einmal vierzehn Tore erzielt. Der schlechteste Wert in der Kreisliga A, ein Abstiegsplatz ist nur zwei Punkte entfernt. Die Verantwortlichen haben auf diese Situation reagiert und zwei Akteure vom Liga-Konkurrenten SV Gündlingen an Land gezogen. Benjamin Zirwen, hat dort alleine vierzehn von den insgesamt 36  Toren erzielt, Maurizio Maggiore war viermal erfolgreich. Man darf stark davon ausgehen, daß es für den SV Gündlingen schwierig werden wird, vor allem den Ausfall von Benjamin Zirwen zu kompensieren.

Der FC 08 Villingen hat Torjäger Alexander German, aktuell beim FC Bad Dürrheim, für die kommende Saison verpflichtet, eigentlich für die Ü23 in der Landesliga. Jetzt bemüht sich der Oberligist, für Alexander German, der bisher dreizehn Tore erzielt hat, die sofortige Freigabe zu erhalten. Der FC Bad Dürrheim sagt allerdings Nein!

Viele Vereine in der dritthöchsten Liga sind finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet. Deshalb will der Karlsruher SC möglichst schnell wieder in die 2. Bundesliga. Dort können 12 Millionen Euro Fernsehgelder eingestrichen werden, jetzt sind das nur etwa 1,5 Millionen Euro. Wer allerdings um den Aufstieg mitspielen will, muß dafür einen entsprechenden Kader präsentieren und das kostet Geld. Weil sich die dritte Liga gut entwickelt hat, sei das aktuelle Fernsehgeld eindeutig zu wenig, befindet Sportchef Oliver Kreuzer. Für seine Liga ist der DFB zuständig, für die erste und zweite Bundesliga die DFL. Für eine bessere Vermarktung könnte möglicherweise die DFL sorgen.

Trainer Martin Leukel hört nach fünf überaus erfolgreichen Jahren beim Landesligisten SC Hofstetten am Ende der Saison auf. Ihm ist mit vielen eigenen Spielern der Aufstieg in die Verbandsliga gelungen. Auf die sicher logische Anfrage bei Bernd Lupfer, ob er sich eine Tätigkeit in seinem Heimatort vorstellen kann, kam ein klares Nein. Anfragen würden zwar hin und wieder vorliegen, doch die Trainerpause tut absolut gut. Bernd Lupfer war zuletzt beim SV Endingen, davor mit Milorad Pilipovic beim damaligen Regionalligisten Bahlinger SC.

Der Oberligist FC 08 Villingen wollte am Freitag wieder mit den Vorbereitungen beginnen. Aufgrund der Schneeverhältnisse rund um den Friedengrund war selbst ein Laufeinheit nicht möglich. Am heutigen Samstag geht es in ein Trainingslager nach Haslach. Mit dabei sind drei Probespieler. Ein Italiener, ein US-Amerikaner und ein Rumäne.

Trainer Jan Herdrich, kam von der SG Freiamt-Ottschwanden, wird auch in der kommenden Saison den Bezirksligisten FV Sulz trainieren. Der aktuell Tabellenfünfte verliert jedoch seinen Torjäger Ousman Bojang, der sofort zum Verbandsligisten SC Lahr wechselt.

Der Kehler FV hat seinen früheren Abwehrspieler Frank Berger als Trainer für die kommende verpflichtet. Heinz Braun, derzeit auf der Kehler Trainerbank, will eine Pause machen. Frank Berger trainiert aktuell den Landesligisten TuS Schutterwald.

Dem Südbadischen Fußballverband fehlten am Ende der Saison 2017/18 332 Schiedsrichter. Deshalb kommen 260.900 Euro Ausfallgebühren in die Kassen des SBFV. 13.000 Euro mehr als 2017. Der FV Lörrach-Brombach ist erneut Rekordhalter und muß 6325 Euro überweisen. Die überregionale Jugend erfordert eben Schiedsrichter. Dem Offenburger FV fehlen sieben Schiedsrichter, das kostet 4675 Euro. Der SV Au-Wittnau ist in dieser Rangliste jetzt Dritter, dort fehlen fünf Schiedsrichter. Das kostet 4500 Euro. Danach folgt der Freiburger FC, der 4400 Euro berappen muß.