Springe zum Inhalt

Der Oberligist FC 08 Villingen hat das Testspiel gegen den Verbandsligisten Offenburger FV mit 0:1 verloren. Das Trainerteam hat dabei festgestellt, daß die Offensive aktuell dünn besetzt ist und denkt an eine Nachverpflichtung. Allerdings muß die Vereinsführung zunächst darüber beraten.

Nico Gutjahr, der aus Sexau stammt, ist von der SG Sonnenhof Großaspach zum Regionalligisten SSV Ulm 1846 gewechselt. Beim 1:0-Sieg am ersten Spieltag in  Waldhof Mannheim stand Nico Gutjahr in der Anfangsformation und bot über 90 Minuten eine gute Leistung.

Am 3. und 4. August 2018 im Kaiserstuhlstadion in Bahlingen

Freitag, 3. August 2018, 18.30 Uhr
SC Freiburg - Racing Straßburg
Schiedsrichter: Daniel Schlager (Bietigheim), Aufsteiger in die I. Bundesliga
Assistenten: Jonas Brombacher (Kandern) und Tobias Reichelt (Sindelfingen)

Der SC Freiburg und Racing Straßburg belegten in der letzten Saison den 15. Schlußrang. Thierry Laurey (54) ist seit 2016 Trainer in Straßburg und hat aktuell vier Nationalspieler im Kader (Belgien, Serbien, Algerien und Cap Verde). Das erste Punktspiel bestreitet Racing Straßburg  am 12. August 2018 bei Girondins Bordeaux.

Samstag, 4. August 2018, Turnier ab 15.00 Uhr
SV Linx - FC 08 Villingen
Schiedsrichter: Tobias Bartschat (Neuenburg)

Freiburger FC - Bahlinger SC
Schiedsrichter: Jonas Brombacher (Kandern)

Das Endspiel findet gegen 19.00 Uhr statt.

SBFV-Rothaus-Qualifikationsspiele am Samstag

FC Emmendingen - FC Freiburg-St. Georgen 3:1 (3:1)
Vor etwa 100 Besuchern legte der FC Emmendingen mit einer guten Leistung in der ersten Spielhälfte den Grundstein zum verdienten Sieg. Torschützen waren Julian Engler, Ousman Jasseh und Nicolai Häringer. Den Freiburger Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 erzielte Nicolas Greitzke. Trainer Alexander Arndt reklamierte in der ersten Spielhälfte leidenschaftlich einen Handelfmeter, dürfte mit der Leistung seiner Mannschaft jedoch weniger zufrieden sein. Der FC Emmendingen trifft in der I. Pokalhauptrunde auf den Verbandsligaaufsteiger FSV RW Stegen.

SC Wyhl - FC Teningen 2:3 (1:2)
In Wyhl sahen 250 Zuschauer ein zeitweise turbulentes Pokalspiel. Für den FC Teningen trafen Florian Rees (2, davon 1 Elfmeter) und Tom Hodel für den SC Wyhl waren Neuzugang Raphael Schlamp und Thomas Niegel erfolgreich. Der SC Wyhl sah eine Rote, der FC Teningen zwei Gelb-Rote Karten. Der FC Teningen trifft jetzt auf den VfR Hausen.

SG Freiamt-Ottoschwanden - SV Kirchzarten 1:0 (0:0)
In Ottoschwanden freuten sich die meisten der 200 Besucher über diese kleine Sensation. Der erste richtige Erfolg für das neue Trainerduo Manuel Gleichauf und Manuel Herr. Den entscheidenden Treffer erzielte Jochen Zimmermann eine Minute vor Spielende. Der Bezirksligist hat nun die vermutlich leichte Aufgabe beim Verbandsligisten FC Auggen vor der Brust.

FC Bad Krozingen - VfR Bad Bellingen 3:1 n. V.

Nach Toren von Rino Saggiomo und Jan Torres gewann der Verbandsligist FC Denzlingen das Pokalspiel beim Landesligaaufsteiger SpVgg. Untermüntertal mit 2:0 (2:0). Trainer Dino Saggiomo, der in der kommenden Woche in Leipzig seinen A-Schein verlängert, sah einen problemlosen Sieg vor geschätzten 200 Zuschauern. Der FC Denzlingen spielt nun in der I. Hauptrunde beim FV Lörrach-Brombach.

Der FC Denzlingen, der nach Auskunft von Trainer Dino Saggiomo gegen den SV Linx zumindest eine Halbzeit lang hervorragend gespielt hat, muß einen schwerwiegenden Ausfall verkraften. Torhüter Dominik Bergdorf hat einen Meniskusschaden und kann aus terminlichen Gründen erst Ende August operiert werden. Vorerst muß Gabriel Topka, der vom Bezirksligisten VfB Waldshut gekommen ist, diese Lücke schließen. Als Vertreter steht ein weiterer Neuzugang zur Verfügung: Luca Sipos, vom FC Waldkirch.

Aus terminlichen Gründen kein offizielles Auftaktspiel in diesem Jahr!

Staffelleiter Arno Kiechle hatte die Vertreter der Verbandsligisten in die SBFV-Geschäftsstelle nach Freiburg eingeladen. Zur Vorbereitung auf die kommende Saison, die am Samstag, den 4. August 2018 beginnt. Ganz aktuell steht fest, daß kein offizielles Auftaktspiel stattfindet. Der FC Denzlingen will vor allem dem Spiel SC Freiburg gegen Racing Straßburg in Bahlingen ausweichen. Eine Vorverlegung auf den Mittwoch oder Donnerstag war nicht möglich, weil in Denzlingen ein Jugendcamp organisiert wird. Das Spiel FC Denzlingen gegen den SV Endingen wurde in die Samstag-Termine eingereiht.
Die Verbandsliga geht mit sechzehn Mannschaften an den Start, höchstens vier müssen am Ende der Runde absteigen. Neuland betreten die Aufsteiger TuS Oppenau und der FSV RW Stegen, der FC Waldkirch und der SC Pfullendorf waren bereits in der Verbandsliga. Die Begrüßung eines Absteigers aus der Oberliga fällt in diesem Jahr aus.
Als eindeutige Favoriten gelten der 1. FC Rielasingen-Arlen und der Freiburger FC, vielleicht können der erneuerte Kehler FV oder auch der FV Lörrach-Brombach eingreifen. An der Grenzecke hat der neue Trainer Enzo Minardi hervorragende Bedingungen vorgefunden. Möglicherweise rechnet sich auch der Offenburger FV mit seinem neuen Trainer Florian Kneuker und Rückkehrer Fabian Herrmann gewisse Chancen aus.
Die Spielstärke der FFC-Mannschaft um den langjährigen Trainer Ralf Eckert ist hinreichend bekannt, der 1. FC Rielasingen-Arlen hat sich nochmals gezielt verstärkt und will mit aller Macht in die Oberliga. Die Möglichkeiten dazu sind am Bodensee sicher gegeben. Beim Gastspiel des 1. FC Rielasingen-Arlen in Denzlingen vor einigen Wochen, hat das der Buschauffeur, der die Mannschaft zu allen Auswärtsspielen kutschiert, jedenfalls bestätigt. "Wir haben unseren Vorsitzenden Peter Dreide, einen Fondsmanager, und auch das notwendige Geld!"

Der 1. Spieltag:

Samstag, 4. August 2018, 14.30 Uhr
FC Radolfzell - SV Mörsch
Offenburger FV - SC Lahr

15.00 Uhr:
FC Waldkirch - 1. FC Rielasingen-Arlen

15.30 Uhr:
SV 08 Kuppenheim - FSV RW Stegen
Kehler FV - FV Lörrach-Brombach

17.30 Uhr:
FC Denzlingen - SV Endingen
SC Pfullendorf - TuS Oppenau

Das Spiel Freiburger FC gegen den FC Auggen findet erst am Mittwoch, den 29. August 2018 statt.

Fabio Saggiomo zeigts seinen Brüdern Dino und Rino beim FC Denzlingen

Endspiel:
FC Denzlingen - FC Teningen 0:2 (0:0)
Schiedsrichter: Daniel Roeder (Hugstetten)
Assistenten: Patrick Reinbold (Freiamt) und Nico Nemtinov (Hugstetten)
Tore: Niklas Fross (Foulelfmeter), Fabio Saggiomo
Zuschauer: ca. 200

Spiel um Platz drei:
FC Emmendingen - SG Wasser-Kollmarsreute 3:1 (1:0)
Schiedsrichter: Tim Eiche (Freiburg)
Tore: Kazbek Ulubiev (3), Jano Rothacker (SG, zum zwischenzeitlichen 1:1)

Jefferson Barbosa da Cruz geht angeblich zum SV Jechtingen in die Kreisliga A

Abgänge:
Trainer Benjamin Pfahler, Marcel Klüber, Admir Osmanovic, Erlwin Barbullushi (alle SV Endingen), Josef Tohmaz (VfR Hausen), Anes Vrazalica (FC Denzlingen), Daniele Sanso (FC Wolfenweiler-Schallstadt), Jefferson Barbosa da Cruz (SV Jechtingen), Timo Müller, Lucas Sipos (beide FC Denzlingen II), Riccardo Sanso, Christian Kranich (beide unbekannt), David Klatte (FV Windenreute).
Vor allem der kurzfristige Weggang von Torjäger Josef Tohmaz sorgt bei den Verantwortlichen des Verbandsliga-Aufsteigers für Unmut.

Zugänge:
Josef Kassassir (SC Lahr), Sergio Nunez-Azevedo (FC Freiburg-St. Georgen), Angelo Pepe (SV Mundingen), Sandro Rautenberg (SC March), Eric Matt (SV Hausach), Suja Hotaki (Mezepotamien), Alessio Ernst (SV Endingen), Stephan Disch (SG Simonswald), Aaron Raich (AFC Moos/Südtirol), Jonas Belke (DJK Heuweiler).

Trainer: Daniel Kreisl (VfR Hausen) und Fouad Abdallah

Der Oberligist, in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga gescheitert, will sich trotzdem mittelfristig in der Regionalliga etablieren, langfristig wird der Sprung in die 3. Liga angepeilt. "Wir haben keine Visionen, sondern konkrete Ziele", sagt Präsident Leo Grimm, der nach einer Satzungsänderung nicht nur Repräsentant, sondern auch stimmberechtigt im Vorstand ist. 93 der insgesamt etwa 600 Mitglieder kamen zur Jahreshauptversammlung. Dort gab es einige personelle Veränderungen, einen neuen Geschäftsführer (Mario Ketterer), einen anderen Finanzvorstand und zusätzlich einen Vorsitzenden für den Marketingbereich. Den Einnahmen von etwa 770.000 Euro standen Ausgaben von knapp 800.000 Euro gegenüber. Dazu kommen Privatdarlehen von angegebenen 168.000 Euro. Die Stadt Villingen wird in das Stadion im Friedengrund  1,3 Millionen Euro investieren, darunter wird eine Flutlichtanlage installiert. Der FC 08 Villingen will danach einige Punktspiele bereits am Freitagabend austragen. Beim Oberligastaffeltag haben sich mehrere Vereine dafür ausgesprochen, daß am Samstag bereits um 14.00 Uhr angepfiiffen wird. Damit könnte man den Bundesligaübertragungen etwas aus dem Wege gehen. Auf diese Idee könnten durchaus auch einige Verbandsligisten in Südbaden kommen. Der FC 08 Villingen will um 15.00 Uhr beginnen und anschließend soll die Reserve ihre Heimspiele in der Landesliga austragen. Davon erhofft sich der Verein bessere Einnahmen.

Alex Fischinger, der neue Trainer des Landesligisten FC Schonach, muß sieben Abgänge, vor allem aus der Offensive, verkraften. Neu kommen zwei Bosnier aus der Landesliga Dortmund und Gildas Asongwe, der zuletzt beim SV Jechtingen gespielt hat, davor beim FFC. Einige Jahre war Gildas Asongwe mit Alex Fischinger beim FC Waldkirch.

Im Amateurbereich enden die Spielerwechsel am 30. Juni. Danach können sich die Vereine noch mit der Höhe der Ablöse beschäftigen. Bis zum 31. August ist allerdings noch die Verpflichtung von weiteren Spieler möglich, wenn diese mit einem sogenannten Amateurvertrag ausgestattet werden. Damit werden die Vereine finanziell nicht unerheblich belastet.

Aus dem Verbandsliga-Kader der vergangenen Saison haben insgesamt elf Spieler den FC Denzlingen verlassen. Sechs Neuzugänge sollen diese Lücken schließen. Trainer bleibt Horst Bühler, unterstützt von Dino Saggiomo, zuletzt Trainer beim FC Emmendingen, der eigentlich eine Pause angekündigt hatte. Der Vorsitzende Michael Kuwert hofft nach den zurückliegenden Aufregungen zunächst einmal auf eine ruhige und sorgenlose neue Saison. "Wir haben gerade noch die Ausfahrt gefunden!"
Abgänge: Sebastian Margenfeld (macht eine Pause), Jonas Bergmann, Simon Schweiger (beide VfR Hausen), Benjamin Bierer (SC Reute), Torhüter Niklas Schindler (Freiburger FC), Baransel Yurttas (FV Sasbach), Sören Zehnle (FV Schutterwald), Artur Fellanxa (unbekannt), Victor Merchan (zurück nach Spanien), Lucas Knopf (Bahlinger SC II), Vladimir Ebel (SV Mundingen)
Zugänge: Dominic Cope (SpVgg. Durlach-Aue, studiert in Freiburg), Alexander Koberitz (Freiburger FC), Pierre Göppert (Bahlinger SC), Jan Torres (SV Endingen), Tim Lettgen (Bahlinger SC A-Junioren), Anes Vrazalica (FC Waldkirch).

Das erste Testspiel bestreitet der FC Denzlingen am kommenden Freitag in Jechtingen gegen den Bahlinger SC. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

Die zweite Mannschaft in der Kreisliga A wird weiterhin von Midhat Mandzo trainiert. Torhüter Claudius Gass (SC Reute) und Dirk Steigert (SV Mundingen) müssen ersetzt werden.

Gregor Kuwert, der Sohn des Vorsitzenden, zuletzt beim SV RW Glottertal und mit einem Zweitspielrecht in Württemberg, hat sich dem Landesligisten SV 08 Tübingen angeschlossen.

Beim FV Langenwinkel, Aufsteiger in die Landesliga Staffel 1, soll mit tatkräftiger Unterstützung eines Sponsores der Aufschwung weitergehen. Vom Verbandsligisten SC Lahr kommt Hakan Ilhan.

Torhüter Sven Lissek, früher FC Sexau, SC Freiburg, FC Emmendingen, Regionalligist Neustrelitz und zuletzt beim SV Stadelhofen, spielt zukünftig beim FC Zuzenhausen in der Verbandsliga Baden.

Fabian Herrmann kehrt vom Oberligisten SV Oberachern zum Verbandsligisten Offenburger FV zurück, der von Florian Kneuker, Inhaber der A-Lizenz, trainiert wird.

Josef Kassassir verläßt den SC Lahr und spielt künftig beim Verbandsliga-Aufsteiger FC Waldkirch. Außerdem verlassen Dimtri Holm (SV Oberschopfheim) und Janosch Bologna (unbekannt) den SC Lahr.

Das Meinau-Stadion in Straßburg wird für etwa 100 Millionen Euro modernisiert und ausgebaut. Das Fassungsvermögen wird auf 35.000 Besucher erhöht.

Der 41-jährige Portugiese komplettiert die international aufgestellte Mannschaft des SV Jechtingen, die eben in die Kreisliga A aufgestiegen ist. Daniel Blanco-Carvalho, der zuletzt eine Saison beim FC Emmendingen spielte, hat dem SC Reute danach abgesagt. Vorher war der Mittelfeldspieler, sieben Treffer für den FC Emmendingen, beim Freiburger FC, Bahlinger SC, FC Bötzingen, FC Denzlingen, FC Teningen und früher beim FV Ravensburg.

Der Oberligist hat einen prominenten Neuzugang gemeldet: Edmond Kapllani, 41 Länderspiele für Albanien, der zuletzt beim SV Elversberg in der Regionalliga gespielt hat. Der 35-Jährige spielte früher beim KSC und hatte 2007 mit seinen siebzehn Toren großen Anteil am Aufstieg in die I. Bundesliga. Kapllani erhält in Spielberg einen Zweijahresvertrag als Spieler und Co-Trainer.

Der FC 08 Villingen hat das Training mit einem weiteren Neuzugang wieder aufgenommen. Vom Verbandsliga-Absteiger FC Bad Dürrheim ist Abdullah Cil gekommen. Der 12. Juli 2018 ist für den Oberligisten ein ganz wichtiger Termin. Die Mitgliederversammlung muß gleich mehrere Führungspositionen neu wählen. Der Finanzvorstand hört aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig auf.

Aufsteiger in die I. Bundesliga: Daniel Schlager (Bietigheim)
Aufsteiger in die Regionalliga: Jonas Brombacher (Kandern), Platz eins
Aufsteiger in die Oberliga: David Schmidt (Ortenberg, Bezirk Offenburg)
Aufsteiger in die Verbandsliga: Stefan Mera-Linz (Schopfheim, Bezirk Oberrhein), Mirko Kozul (Gottenheim), Robert Drews (FR-Hochdorf, beide Bezirk Freiburg), Sasa Matosevic (Villingen, Bezirk Schwarzwald), Stefan Langeneckert (Appenweier, Bezirk Offenburg), Lukas Zielbauer (Steinmauern, Bezirk Baden-Baden).
Absteiger aus der Verbandsliga: Daniel Röder (Teningen-Nimburg), Andreas Nübling (Freiburg), Christian Schnurr (Hügelsheim), Samira Bologna (Seelbach) und Simon Scharf (Bühl).
Aufsteiger in die Landesliga: Yannick Fuhry (Freiburg) und René Hargarten (March)
Aufsteiger in die Bezirksliga: Oliver Heidenreich (Heimbach), Florian Torn (Bötzingen)
Kreisliga A: Karsten Schneider (Kenzingen), Lukas Lipp (Freiburg), Nikolas Bürger (Rieselfeld), Lorenz Gröne (Wasenweiler), Peter Möllinger (Staufen) und Jonathan Guse (Merzhausen)