Springe zum Inhalt

Der FC Denzlingen vermöbelt den SV Endingen

In Denzlingen weht jetzt offenbar ein anderer Wind. Der Start in die Saison 2018/19 ist jedenfalls gelungen. Trainer Dino Saggiomo kann seinem in Berlin urlaubenden Kollegen Horst Bühler einen 6:0-Sieg gegen den SV Endingen übermitteln. Damit ist mit "Straßenkickern" die Revanche für die beiden Niederlagen in der vergangenen Saison geglückt. Auch der sportliche Leiter Stefan Gerber wird sich in Südspanien zusammen mit seinem Freund Michael Salb sicher einen Drink gönnen. Der SV Endingen hat in Denzlingen auf allen Ebenen enttäuscht, darüber gibt es keinen Zweifel. Der neue Trainer Benjamin Pfahler muß weiterhin an allen vorhandenen  Schrauben drehen. Der sportliche Leiter Willi Behrens hatte sich vorsorglich bereits frühzeitig in die hinteren Regionen im Einbollen zurückgezogen. Die Verantwortlichen des FC Denzlingen sind zufrieden und freuten sich zusätzlich, als Trainer Midhat Mandzo mit einem 5:2-Sieg der zweiten Mannschaft aus Holzhausen zurückkehrte. Vier Tore erzielte Dennis Fischer!
Überrascht hat das 2:2 des FC Waldkirch gegen den Titelanwärter 1. FC Rielasingen-Arlen. Beide Treffer erzielte Rückkehrer Sandro Rautenberg, jeweils in der Nachspielzeit zum 2:1 und schließlich zum 2:2. Auch das 1:1 des Aufsteigers FSV RW Stegen beim SV 08 Kuppenheim überrascht. Das Tor für die Dreisamtäler, die am kommenden Dienstag im Pokal beim FC Emmendingen antreten, erzielte Martin Fischer. Der Kehler FV schätzt sich nach eigenen Bekundungen in dieser Saison sehr hoch ein. Die Premiere ist allerdings mißlungen, 0:1 gegen den FV Lörrach-Brombach.

Die Ergebnisse vom 1. Spieltag:
FC Radolfzell - SV Mörsch 0:0
FC Waldkirch - 1. FC Rielasingen-Arlen 2:2
SV 08 Kuppenheim - FSV RW Stegen 1:1
Kehler FV - FV Lörrach-Brombach 0:1
SC Pfullendorf - TuS Oppenau 4:1