Springe zum Inhalt

Werden nur Hoffnungen geschürt?

Die Inzidenzzahlen steigen wieder und spätestens nach Ostern, also in etwa fünf Wochen, müßte für den Re-Start ein regulärer Trainingsbetrieb möglich sein. Der Vorsitzende eines Clubs glaubt nicht richtig daran. Für ihn werden Hoffnungen geschürt, die wahrscheinlich nicht erfüllt werden können. Sinnvoller wäre es, wenn den Leuten gesagt wird, daß darauf gehofft wird, daß bis zum Sommer viel geimpft ist und dann ab August wieder Fußball gespielt werden kann. Der Geschäftsführer einer Firma fragt sich außerdem, ob es die möglichen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen wert sind, jetzt die restlichen Spiele der Vorrunde durchzuziehen, die möglicherweise sogar wieder abgebrochen werden müssen. Eines müßte jedoch bald möglich sein: Daß die Jugendlichen unter der Woche endlich wieder auf den Platz dürfen! Das ist vielleicht wichtiger, als Spiele unter Hygienebedingungen, die von den Vereinen kaum zu bewältigen sind. Experte Karl Lauterbach glaubt übrigens, daß die dritte Welle nicht mehr aufzuhalten ist.