Springe zum Inhalt

Wie geht es weiter?

Die Fußballverbände in Baden-Württemberg sind ständig im Austausch mit dem zuständigen Ministerium und bemühen sich darum, das Fußballspielen auch zukünftig zu ermöglichen. Unter vertretbaren Voraussetzungen, den Spielbetrieb wieder wie geplant aufzunehmen, auch unter den Bedingungen der Alarmstufe 2. Ob das allerdings möglich sein wird, hängt von der Entwicklung der pandemischen Lage und von den aktuell geltenden Regelungen ab.
Für Zuschauer gilt in der Alarmstufe 2 eine generelle 2G-Plus-Regelung für den Zutritt zum Sportgelände. Eine Ausnahme von der Testpflicht bei 2-G-Plus besteht für Personen mit einer Boosterimpfung.
Die Verbands- Landesliga und die Bezirksliga Freiburg wollen am 26./27. Februar 2022 den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Dabei trifft der FC Waldkirch auf den FC Teningen (Verbandsliga), Tabellenführer FSV Rheinfelden auf den Zweiten FV Herbolzheim (Landesliga) und in der Bezirksliga wartet der FC Emmendingen im Elzstadion auf den SV Mundingen. In den Kreisligen A und B sind die Staffelleiter noch in den abschließenden Planungen.