Springe zum Inhalt

Der „Öschberghof“ in spanischer Hand

Die spanische Nationalmannschaft ist in Donaueschingen eingetroffen und bleibt dort während den EM-Spielen. Auf Wunsch wurde ein Teil des Hotels umgebaut. Aus dem Speisesaal wurde ein Spielzimmer mit Billard und Tischfußball. Trainiert wurde bereits auf der Anlage des SV Aasen vor den zugelassenen 500 Zuschauern. Wo sonst der SV Hölzlebruck in der Bezirksliga aufläuft, bewegen sich jetzt die Fußball-Millionäre. Neben der Anlage steht ein klimatisiertes Zelt, in dem die Pressekonferenzen abgehalten werden. Nach der EM kommt Bayer Leverkusen in den "Öschberghof".

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung