Springe zum Inhalt

Trainer Erik Uetz

Der Nachfolger von Trainer Tobias Göbel steht beim Landesligisten fest. Vom FV Sasbach (seit 2018) kommt Erik Uetz ins Dreisamtal. Der 30-Jährige hat davor in Oberried, beim Freiburger FC (Oberliga), FC Bötzingen und bei der U19 des SC Freiburg gespielt. In der Fußballabteilung des SV Kirchzarten gibt es weitere Veränderungen. Jens Sandmann übernimmt die Führung von Albert Hug, der viele Jahre in dieser Position tätig war.

Jens Sandmann

Mit ihm werden auch Isa Bican (sportlicher Leiter), Daniel Hug (Spielausschuß) und Martin Krezmaier (Finanzen) ihre Ämter an Nachfolger übergeben. Jens Sandmann wird alles organisieren und diese Posten mit jungen Leuten besetzen, die bereits im Verein aktiv mitwirken. Albert Hug wünscht den jungen und engagierten Nachfolgern viel Erfolg!

Alex Fischinger hat seinen Trainervertrag beim FC Schonach um ein weiteres Jahr verlängert und geht damit in seine vierte Saison. Seine Mannschaft steht in der Landesliga aktuell auf dem letzten Platz mit nur drei Punkten. Der Vertrag gilt auch für die Bezirksliga.

Nach Florian Rees, Spielertrainer beim FV Nimburg, verliert die SG Rheinhausen, Tabellenführer in der Kreisliga A Staffel 1, auch Thomas Bober. Das hat der Club-Verantwortliche Klaus-Peter Scholler bestätigt. Der 31jährige Stürmer, der früher auch beim FC Emmendingen und beim FV Herbolzheim gespielt hat, geht in der kommenden Saison für den SC Reute an den Start. Das hat dieser Verein eben bestätigt. Derzeit ist in Reute allerdings noch unklar, ob Rino Saggiomo auch zukünftig im Waldeckstadion tätig sein wird. Ein Vereinsvertreter glaubt in dieser Frage, daß die Zeichen aktuell eher auf Abschied stehen.

Nach seinem "Fast-Engagement" beim Verbandsligisten FC Denzlingen ist Michael Renner wieder auf der Trainerbühne. Der 54-Jährige übernimmt das Traineramt beim Bezirksligisten VfR Merzhausen von Matthias Maier, der aus privaten Gründen dort aufhört. Michael Renner spielte in der Saison 1990/91 beim SC Freiburg in der zweiten Bundesliga. Seine anderen Stationen als Spieler oder Spielertrainer: PTSV Jahn Freiburg, Spfr.Freiburg, Freiburger FC , FC Emmendingen, FC Teningen, SC Reute, FC Denzlingen, SV Munzingen, SV Biengen, zuletzt Polizei SV Freiburg.

Zur Erinnerung an die Saison 1990/91 in der 2. Bundesliga:
SC Freiburg - Preußen Münster 3:2 (2:1)
SC Freiburg: Gerd Sachs, Charly Schulz, Oliver Schäfer, Reinhard Marsing, Andreas Zeyer, Udo Lay, Marek Majka, Thomas Schweizer, Andreas Golombek, Michael Renner, Midhat Gluhacevic.  -  Trainer: Eckard Krautzun

Das ist eine logische Konsequenz. Der Regionalligist Bahlinger SC hat die Verträge mit den Trainern Dennis Bührer (37) und Axel Siefert (50) verlängert. Beide sind seit dem 1. Juli 2018 im Amt und freuen sich nun auf die weiteren Aufgaben. Die Verantwortlichen des Bahlinger SC sind zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft.

Die Inzidenzzahlen steigen wieder und spätestens nach Ostern, also in etwa fünf Wochen, müßte für den Re-Start ein regulärer Trainingsbetrieb möglich sein. Der Vorsitzende eines Clubs glaubt nicht richtig daran. Für ihn werden Hoffnungen geschürt, die wahrscheinlich nicht erfüllt werden können. Sinnvoller wäre es, wenn den Leuten gesagt wird, daß darauf gehofft wird, daß bis zum Sommer viel geimpft ist und dann ab August wieder Fußball gespielt werden kann. Der Geschäftsführer einer Firma fragt sich außerdem, ob es die möglichen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen wert sind, jetzt die restlichen Spiele der Vorrunde durchzuziehen, die möglicherweise sogar wieder abgebrochen werden müssen. Eines müßte jedoch bald möglich sein: Daß die Jugendlichen unter der Woche endlich wieder auf den Platz dürfen! Das ist vielleicht wichtiger, als Spiele unter Hygienebedingungen, die von den Vereinen kaum zu bewältigen sind. Experte Karl Lauterbach glaubt übrigens, daß die dritte Welle nicht mehr aufzuhalten ist.

Wie funktioniert das eigentlich? Die Offenbacher Kickers streben dennoch den Aufstieg in die 3. Liga an und befinden sich aktuell in finanziell schwierigen Zeiten, das berichtet die hessische Presse. Eine neuerliche Insolvenzgefahr sieht der Kickers-Präsident jedoch nicht. Unkalkulierbar seien jedoch die möglichen Rückzahlungsansprüche der Business- und Dauerkartenkunden. Der Verein hat an alle appelliert, auf Erstattungen zu verzichten. Die Sparda-Bank, die Anteile an der "Profi GmbH" für 300.000 Euro erworben hatte, ist unlängst ausgestiegen, allerdings soll ein neuer Partner bereits in den Startlöchern stehen.

Das bestätigte auf Anfrage der neue Schriftführer Michael Wunderlich vom Verbandsligisten SV Endingen. Ein anderer Fußballkenner berichtet, beide werden zukünftig beim Bezirksligisten SV Solvay Freiburg spielen. Allerdings: Solvay-Sportchef Heiko Dietsche am Freitag zu diesen Personalien: "Davon weiß ich (noch) nichts!" Nur schlecht informiert?

Ein Vorstandsmitglied des Landesligisten FV Herbolzheim hält es für möglich, daß nach dem Rückzug von Trainer Sascha Schröder zukünftig Sano Nothstein als Chef an der Seitenlinie steht. Gesucht würde in diesem Fall noch ein Co-Trainer.

Der Vorstand des SBFV hat am Freitag beschlossen, daß die Saison fortgesetzt wird, wenn das die Corona-Lage zuläßt. Die Vorrunde soll abgeschlossen werden, damit Auf- und Absteiger ermittelt werden können. Allerdings muß spätestens am Wochenende 8./9. Mai 2021 der Re-Start erfolgen, nach einer vierwöchigen Vorbereitungszeit. Wenn das nicht möglich ist, wird die Saison abgebrochen.

Auch der Württembergische Fußballverband hat am Freitag beschlossen, daß die restlichen Spiele der Vorrunde spätestens am 9. Mai 2021 beginnen müssen. Wenn nicht, wird die Saison abgebrochen.

Der Badische Fußballverband steht in dieser Woche im Kontakt mit seinen Vereinen und will danach entscheiden, wann die Spiele spätestens beginnen müssen und zu welchem Zeitpunkt die Saison abgebrochen werden muß.

Nach sechs Jahren beim Regionalligisten Bahlinger SC kehrt Fabian Nopper zurück und wird Spielertrainer beim Verbandsligisten. Sportvorstand Alexander Koch und seine Mitstreiter freuen sich, daß der Nachfolger von Jan Ernst gefunden ist. Fabian Nopper, der 2020 die Trainerlizenz erwarb, stehen Lukas Lindl und Torwarttrainer Ionnis Zavounis zur Seite. Das Trainerteam verstärkt Frank Knape, der ebenfalls zum FC Waldkirch zurückkehrt. Der aktuelle Kader bleibt beim FC Waldkirch, Abgänge sind derzeit nicht bekannt. Martin Neuhäuser, Sascha Welte und Niklas Fix sind weiterhin für das Förderteam verantwortlich.

Der Verbandsligist hat den Vertrag mit Co-Trainer Mohamed Daoudi nicht verlängert. Die Zusammenarbeit wurde mit sofortiger Wirkung beendet. Der FC Teningen sucht einen spielenden Co-Trainer.

Tim Heine bleibt eine weitere Saison Trainer beim Verbandsligisten DJK Donaueschingen und geht damit in sein viertes Jahr, unabhängig von der zukünftigen Liga. Auch in Donaueschingen wird noch ein Co-Trainer gesucht.

Der ehemalige Trainer des FC Teningen und aktuell in den Trainingsbetrieb beim FC Emmendingen eingebunden, war offenbar ein Wunschkandidat bei der SG Freiamt-Ottoschwanden. Der Bezirksligist sucht einen Nachfolger für Trainer Roberto Palermo, der am Ende der Saison aufhört.

Daß Fabian Nopper, aktuell noch Spieler beim Bahlinger SC, Trainer bei seinem Heimatverein FC Waldkirch wird, gilt als sehr wahrscheinlich. Gesucht wird noch ein Co-Trainer.

Nach dem neuen Spielertrainer Florian Rees kommt auch Mittelfeldspieler Ather Salimov (25) vom Bezirksligisten SV Solvay Freiburg nach Nimburg. Auch Hanno "Isi" Förtner kommt zu seinem Freund, allerdings nur als Stand by-Akteur, der zuletzt bei der DJK Heuweiler war, davor bei der SG Wasser-Kollmarsreute, beim FC Teningen und beim FC Emmendingen.

Der Bezirksligist SV Solvay Freiburg meldet die Rückkehr von Dominik Sandor (24), der vom Landesligisten VfR Hausen zurück kommt. Davor hat Dominik Sandor beim FV Herbolzheim gespielt. Heiko Dietsche und Jockel Kiefer, die sportliche Leitung beim SV Solvay Freiburg, freut sich über diese Personalentscheidung.