Springe zum Inhalt

Nach dem FC Erzingen und dem VfB Waldshut, jetzt beim TuS Binzen

für weitere Bilder bitte auf das Foto klicken

TuS Binzen - FC Emmendingen 2:0 (1:0)
Schiedsrichter: Lukas Lindenmeier (Walbertsweier/OG)  Hinspiel: 2:2
Assistenten: Arne Grigorowitsch und Robert Franke

In Binzen hat nicht die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft gewonnen. Praktisch mit zwei Torchancen, die erste unmittelbar nach dem Anpfiff, nach katastrophalem Abspielfehler beim FC Emmendingen, die zweite etwa eine Viertelstunde vor Spielende nach einem Konter. Dazwischen lagen eine ganze Reihe von guten bis sehr guten Tormöglichkeiten, teilweise Pech, jedoch auch Unvermögen und ein prima Torhüter des TuS Binzen. Details kann dem Spielbericht in der Tagespresse entnommen werden. Daß der FC Emmendingen auch in der kommenden Saison seine Punktspiele, wieder gegen Freiamt-Ottoschwanden und Köndringen, ohne offizielle Linienrichter austragen muß, wird dort jedoch sicher nicht erwähnt.
Das Spiel wurde wegen dem großen Zuschauerandrang zehn Minuten später angepfiffen. Lukas Lindenmeier, der Oberligamann, hatte in manchen Szenen vielleicht etwas mehr Sympathien für die Heimmannschaft. Vor dem Anpfiff lobte der 70-jährige  Binzener Trainer Karl-Frieder Sütterlin über das Stadionmikrofon die Stärke des FC Emmendingen und erinnerte die Zuschauer auch an den ehemaligen Spieler Fritz Karcher. Der Vorsitzende Volker Scherer, der frühere Ligaschiedsrichter, war nicht nur Stadionsprecher, sondern auch Platzanweiser, der den etwa 2000 Besuchern auch den Weg zu den Versorgungsständen zeigte. Bei der Bekanntgabe der Besucherzahl hat er sicherlich etwas zu tief gegriffen, denn viele waren hinter der Stadionumzäunung positioniert.
Die Spieler des TuS Binzen wurden von ihren Fans gefeiert, die etwa 150 mitgereisten Emmendinger Anhänger verließen bedrückt die großzügige Sportanlage in Binzen.
Das Scheitern des FC Emmendingen hat auch Konsequenzen in der Bezirksliga. Neben dem SV Kirchzarten, SV Endingen und der SG Nordweil-Wagenstadt muß jetzt auch die SpVgg. Untermünstertal in die Kreisliga A absteigen.

Vor 40 Jahren: Am 16. Juni 1984 wurde der Offenburger FV mit einem 4:1-Sieg gegen Eintr. Hamm vor 9000 Besuchern im Karl-Heitz-Stadion Deutscher Amateurmeister. Dreifacher Torschütze war Ralf Todzi, der in der Nacht darauf in einer Offenburger Discothek mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt wurde. Alfred Metzler hatte wenige Monate zuvor das Traineramt für den auf der Autobahn tödlich verunglückten Karl-Heinz Bente übernommen.

Calcio Leinfelden-Echterdingen - FC Auggen 2:1 (0:0)

Damit ist die Oberliga Baden-Württemberg für die Saison 2024/25 komplett.

Südbaden (2):
SV Oberachern, FC 08 Villingen U21 (N)

Baden (4):
FC Nöttingen, 1. CfR Pforzheim, VfR Mannheim, FC Zuzenhausen (N)

Württemberg (12):
VfR Aalen (A), TSG Backnang, TSG Balingen (A), FSV 08 Bietigheimn-Bissingen, TSV Essingen, SV Fellbach (N), Normannia Gmünd, Calcio Leinfelden-Echterdingen (N), FSV Hollenbach, FV Ravensburg,  SG Sonnenhof Großaspach, SSV Reutlingen.

Treffen am Rande des Hinspieles: Der aus Sexau stammende Michael Holzer, der jetzt in Tunsel wohnt, und Midhat Mandzo, der beim FC Waldkirch mitmischt. Beide haben zusammen beim FC Denzlingen gespielt.                                          Bild: Fritz Zimmermann

Aufstiegsspiel zur Bezirksliga Freiburg um 17.00 Uhr:
SV Tunsel - FC Denzlingen II  0:1 (0:0)
Schiedsrichter: Tobias Bartschat (Neuenburg)  -  Hinspiel: 0:1
Assistenten: Lukas Mayer und Ruben Zeitler
Durch einen Treffer von Nick Schäffauer gewann der FC Denzlingen II auch das Rückspiel in Tunsel mit 1:0 und spielt in der kommenden Saison in der Bezirksliga.

Ü35-Bezirkspokalsieger FC Emmendingen gewann das erste Spiel um den südbadischen Pokal beim SV Sasbach, Vertreter Bezirk Baden-Baden mit 6:0. Sechsfacher Torschütze: Florian Rees, der  bei der SG Sexau-Buchholz spielt.

Martin Wilke aus Merzhausen, der das südbadische Pokalendspiel im Dreisamstadion leitete, zeigte in der vergangenen Saison konstant gute Leistungen. Der Lohn: Martin Wilke pfeift in Zukunft in der dritten Bundesliga.

Der 19-jährige Silas Drumm wohnt in Malterdingen und spielte zuletzt in der U19 des Freiburger FC, davor in der U15 des SC Freiburg. Silas Drumm ist noch für die A-Junioren spielberechtigt, möchte jedoch schon jetzt den Sprung in den aktiven Bereich wagen.

Der FC Denzlingen meldet den Zugang des 27-jährigen Abwehrspielers Simon Schultis vom Verbandsligaaufsteiger FC Waldkirch. Zu früh gefreut! Karlheinz Hinn vom FC Waldkirch meldet eben, daß Simon Schultis nach langen weiteren Gesprächen einen Rückzieher gemacht hat und in Waldkirch bleibt und seine Zusage in Denzlingen rückgängig macht. Unglaublich!

Torhüter Andrea Hoxha kehrt zum FC 08 Villingen zurück. Der 24-jährige albanische Juniorennationalspieler war bereits bis 2021 beim zukünftigen Regionalligisten. Ivo Colic kommt vom FV Ravensburg zum FC 08 Villingen.

Manuel Klökler (49), einst Spieler beim FC Konstanz und beim FC Singen 04, wird Co-Trainer unter Thomas Stamm beim Drittligisten Dynamo Dresden.

Lucas Torres Farias wechselt vom FC Nöttingen zum VfR Aalen. Der 26-Jährige spielte bereits beim SC Freiburg II und beim Bahlinger SC.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung